27.9.2016 – Das Analysehaus Infinma vergibt in einer aktuellen Analyse 16 Zertifikate an BU-Tarife aus den Häusern Continentale, Dialog, Gothaer, HDI, Nürnberger, WWK und Zürich. Die zertifizierten Tarife erfüllen laut Infinma alle marktüblichen Bedingungen oder übertreffen diese aus Kundensicht. 27 Tarife erfüllten zumindest ein Kriterium nicht.

Die Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH (Infinma) hat eine neue Analyse zu österreichischen Berufsunfähigkeits-Versicherungen erstellt. Das Kölner Analysehaus hat im dritten Quartal 2016 insgesamt 43 Tarife von 20 Gesellschaften untersucht.
Jedes Produkt wurde in dem Test auf 17 Kriterien hin untersucht: ärztliche Prognose, rückwirkende Leistung, abstrakte und konkrete Verweisung, Umorganisation, Berufswechselprüfung, Leistungsbeginn, Meldefristen, Geltungsbereich, Erhöhungsoption ohne Anlass, Beitragsstundung, befristete Anerkenntnisse, Mitwirkungspflichten, Nachprüfung, Beitragsdynamik Hauptversicherung, garantierte Leistungsdynamik und Infektionsklausel.
16 Tarife von sieben Gesellschaften zertifiziert
Infinma hat sich angesehen, ob die Produkte in diesen Kriterien den „Marktstandard“ erfüllen oder übertreffen.
Als Marktstandard in einem Kriterium gilt jeweils jene konkrete Regelung in den Bedingungen, die von der Mehrheit der Anbieter verwendet wird. Beispiel: 40 der 43 Tarife verzichten auf die abstrakte Verweisung, drei nicht. Daher ist der Verzicht auf die abstrakte Verweisung „Marktstandard“.
Ein Tarif, der den Marktstandard in allen Kriterien mindestens erfüllt oder aus Kundensicht übertrifft, erhält ein Infinma-Zertifikat. Im Vorjahr schafften das 21 Tarife von acht Gesellschaften, im aktuellen Test 16 Tarife von sieben Gesellschaften.

Infinma-Marktstandards Österreich 2016, zertifizierte Produkte

Continentale Assekuranz Service GmbH

BUZ Vorsorge Premium, Stand 07/2015
BU Vorsorge Premium (B1), Stand 01/2016
BU Vorsorge Premium PBUS. Stand 03/2016

Dialog Lebens- versicherungs AG

BUZ, Stand 04/2016
SBU Professional, Stand 04/2016
SBU Solution, Stand 04/2016

Gothaer Lebensversicherung AG

SBU Premium, Stand 01/2016
Starter SBU Premium, Stand 01/2016
BUZ (fondsgebunden), Stand 01/2016

HDI Lebens-Versicherung AG

BUZ, Stand 01/2016
SBU EGO BV15, Stand 01/2015
EGO Young, Stand 01/2015

Nürnberger Versicherung AG

BUZ 2016, Stand 01/2016
SBU PLAN B, Stand 09/2016

WWK Lebens-Versicherung a.G.

BSA 06 BioRisk BU, Stand 01/2016

Zürich Versicherungs-AG

SBU, Stand 01/2016

Quelle: Infinma, September 2016

 

27 Tarufe nicht zertifiziert

Infinma hat 27 weitere Tarife von 20 Gesellschaften untersucht, die jedoch in zumindest einem der 17 Kriterien nicht den Marktstandard erfüllen.

Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG

BUZ KL 80, Stand 08/2012

Donau Versicherung AG

SBU, Stand 12/2012
BUZ, Stand 12/2012

Ergo Versicherung AG

BU, Stand 06/2016

Financelife Lebensversicherung AG

Flexsolution BUZ, Stand 06/2016
BUZ, 07/2015
BUZ (zur FRV) (B), Stand 01/2009
BUZ /zur FLV) (B), Stand 10/2012

Generali Versicherung AG

SBU, Stand 06/2015
SBU, Stand 06/2015
BUZ, Stand 06/2015
BUZ, Stand 12/2015

Gothaer

BUZ, Stand 01/2012

Helvetia Versicherungen AG

BUZ (BR), Stand 12/2012
BUZ (B), 12/2012

Oberösterreichische Versicherung AG

SBU VBBU 2014, Stand 01/2014
Existenzkasko, Stand 02/2015
BUZ VBBUZ 2014, Stand 01/2014

Raiffeisen Versicherung AG

SBU, Stand 12/2012

Standard Life Versicherung

BUZ, Stand 07/2015

Tiroler Versicherung V.a.G.

BUZ3, Stand 12/2012

Uniqa Österreich Versicherungen AG

SBU, Stand 04/2016
BUZ, Stand 07/2015

Vorarlberger Landes-Versicherung a.G.

SBU, Stand 12/2007

Wiener Städtische Versicherung AG

SBU, Stand 01/2016
BUZ, Stand 01/2016

Zürich

BUZ, Stand 01/2015

Quelle: Infinma, September 2016

VersicherungsJournal.at